Welche Form der Behandlung wünschen Sie?

Neuigkeiten aus der Praxis

Jobs

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt Ergo- und PhysiotherapeutInnen

>Bewerbung ErgotherapeutIn (m/w/d)

>Bewerbung PhysiotherapeutIn (m/w/d)

Angaben gemäß § 5 TMG:

melanie nussbächer
staatlich anerkannte ergotherapeutin
klin. kunst- und gestaltungstherapeutin (dagtp, dfkgt)

urlassstraße 40
91207 lauf a.d. pegnitz

tel. 09123.961220
fax 09123.961221
nussbaecher(at)handlungsorientierte-therapien.de

Konzept + Realisation
buerofuermedienarbeit.de

Haftungsausschluss:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert, was hiermit geschehen ist!

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklichuvrolar,sTsetilreadßereSe4it0en oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der NuEtzrugnog othder rNaicphetnutz/uning solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßenkNlieninsucnghiest nKicuhnt dsetrtShcehlruasspzieu zeie.hVen., dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich undzumutbar-auch ohne Angabe solcher Daten bzw.unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Datenschutzerklärung
1. Datenschutz auf einen Blick
Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen
Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Ulrike Stanzel
Urlassstraße 40
91207 Lauf a.d. Pegnitz

Telefon: 09123 / 96 12 20
E-Mail: stanzel(at)handlungsorientierte-therapien.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website
Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Anfrage per E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und / oder auf unseren berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Quelle: eRecht24

Bewerbung PhysiotherapeutIn (m/w/d)

Unser interdisziplinäres Praxisteam, das aus Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden besteht, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung.

Wir arbeiten mit unterschiedlichem Klientel, schwerpunktmäßig kinder- und atemtherapeutisch. Durch unsere Kooperationen mit der Lebenshilfe, Frühförderung, dem Deutschen Down-Syndrom InfoCenter sowie diversen geriatrischen Einrichtungen bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten für unsere Teammitglieder.
Aufgrund des breiten Behandlungsspektrums kann auf persönliche Präferenzen Rücksicht genommen werden.

Gerne geben wir Berufseinsteigern eine Chance. Fortbildungen werden von Anfang an begrüßt und auch finanziell unterstützt.

Wir bieten unseren neuen Mitarbeitern:

  • verantwortungsbewusste und vielfältige Aufgaben in einem zukunftsorientierten und aufgeschlossenem Team
  • Weiterentwicklung der beruflichen Kompetenz durch Fortbildungen
  • leistungsgerechte Vergütung und Sozialleistungen, Fortbildungsgeld
  • eine unbefristete Stelle
  • persönliche Zeit zur individuellen und intensiven Einarbeitung

Ein erfahrenes offenes Team freut sich auf Ihre Bewerbung!

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per Mail oder schriftlich an:

handlungsorientierte therapien nussbächer
Melanie Nussbächer
Urlasstr. 40
91207 Lauf
nussbaecher(at)handlungsorientierte-therapien.de
Homepage: www.handlungsorientierte-therapien.de

Bewerbung ErgotherapeutIn (m/w/d)

Über uns:

Wir sind eine seit 2002 etablierte Praxis in Lauf a. d. Pegnitz in der Metropolregion Nürnberg. Unser Team besteht aus acht Ergotherapeuten und sieben Physiotherapeuten sowie zwei Rezeptionistinnen. Der Behandlungsschwerpunkt unserer Ergotherapiepraxis liegt in den Bereichen Pädiatrie, Psychologie, Neurologie, Orthopädie, Neurofeedback sowie Kunst- und Gestaltungstherapie. Des weiteren sind wir Kooperationspartner des deutschen Down-Syndrom-Infocenter, der Frühförderung Lauf der Lebenshilfe Nürnberger Land und einer logopädischen Praxis in Lauf.

Wir bieten:

  • intensive Einarbeitungszeit
  • einen sicheren Arbeitsplatz im interdisziplinären, kollegialen Team
  • interne Fortbildungsveranstaltungen
  • Terminplanung sowie Verwaltungsaufgaben durch unsere Rezeptionistin
  • Fortbildungstage
  • finanziellen Zuschuss von Fortbildungen
  • leistungsgerechte Bezahlung
  • attraktive Zusatzleistungen wie Erfolgsprämie, monatlicher Sachbezug, betriebliche Altersvorsorge

Unser Anforderungsprofil:

  • erfolgreiche abgeschlossene Berufsausbildung zum Ergotherapeuten
  • Interesse an der Behandlung von pädiatrischen, neurologischen, orthopädischen und psychischen Erkrankungen sowie Neurofeedback
  • Engagement und Flexibilität
  • selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Interesse am interdisziplinären Austausch
  • Vertiefung von fachlichen Schwerpunkten sowie Offenheit gegenüber neuen therapeutischen Herausforderungen
  • Motivation zu Fort- und Weiterbildungen

Wir bieten: intensive Einarbeitungszeit, sicheren Arbeitsplatz, interne und externe FoBi`s mit Zuschuss, Rezeptionistin, leistungsgerechte Bezahlung, Zusatzleistungen Unser Anforderungsprofil: erfolgreiche abgeschlossene Berufsausbildung zum Ergotherapeuten, Interesse an der Behandlung von pädiatrischen, neurologischen, orthopädischen und psychischen Erkrankungen sowie Neurofeedback, Engagement und Flexibilität, selbst. u. verantwortl. Arbeitsweise, Interesse am interdisziplinären Austausch.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per Mail oder schriftlich an:

handlungsorientierte therapien nussbächer
Melanie Nussbächer
Urlasstr. 40
91207 Lauf
nussbaecher(at)handlungsorientierte-therapien.de
Homepage: www.handlungsorientierte-therapien.de

Soziales Kompetenztraining  Aufmerksamkeitstraining  Elterntraining

Soziales Kompetenztraining

Häufig kommt es in der Familie, Schule oder unter Freunden zu erheblichen Problemen, wenn sich Kinder nicht trauen sich zu wehren, nicht “Nein” sagen können, Situationen mit vielen Kindern meiden, sich ungewohnten Situationen entziehen oder schnell in Streitereien geraten, Konflikte nur mit Gewalt lösen können, schnell herumbrüllen oder nicht verlieren können. Ein sogenannter Mangel an sozialen Kompetenzen kann in einer Gruppe unter Gleichaltrigen gezielt behandelt werden, so daß aus derzeitigen Schwächen zukünftige Stärken werden.

Die von zwei erfahrenen Therapeutinnen geleitete Kleingruppe, bietet Ihrem Kind einen geschützten Raum, in dem es unter Anleitung neue Erfahrungen machen und neue Verhaltensweisen erproben kann. Es geht darum die individuellen Grenzen zu erkennen und persönliche Kompetenzen zu stärken.

Inhalte des sozialen Kompetenztrainings sind Wahrnehmung eigener Stärken, Gefühle erkennen und benennen, Situationen einschätzen lernen, Vermeidungsstrategien abbauen, neue, praktische Handlungsstrategien erlernen, eigene Stärken nutzen, sicheres bewegen in Gruppen, Auseinandersetzungen lösen können sowie zutrauen von neuen Situationen.

Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen. Voraussetzung ist die Verordnung der Maßnahme durch einen Arzt.

Aufmerksamkeitstraining

Das Aufmerksamkeitstraining richtet sich an Kinder, die leicht ablenkbar sind und es in der Schule sowie bei den Hausaufgaben deshalb zu Problemen kommt. Voreiliges Handeln, Flüchtigkeitsfehler, unnötig lang andauernde Hausaufgaben, trödeln und wegträumen sind häufige Schwierigkeiten, mit denen die Kinder nicht adäquat umgehen können.
Ziel des Trainings ist es, den Kindern Methoden zum planvollen und strukturierten Handeln bei unterschiedlichen Aufgabenstellungen an die Hand zu geben. Das selbständige Erarbeiten von Lösungsstrategien sowie die eigenständige Kontrolle werden während des Trainings angestrebt. Ein angemessener Umgang mit Fehlern wird dabei beübt. Verhaltenstherapeutische Elemente finden dabei Anwendung, wodurch die Anstrengungsbereitschaft und Leistungsmotivation erhöht werden. Bei den Eltern schafft das Training ein Bewusstsein für die Problematik ihrer Kinder, erleichtert ihnen das Verständnis und unterstützt sie bei der Förderung dieser.
Methodisch greift das Aufmerksamkeitstraining auf das neuropsychologische Gruppenprogramm “Attentioner” sowie das “Marburger Konzentrationstraining” zurück.

Die Maßnahme wird bei ärztlicher Verordnung von den Krankenkassen übernommen.

Elterntraining

Eltern sein ist eine sehr fordernde, verantwortungsvolle und häufig tägliche Herausforderung. Die Elternrolle beinhaltet dabei die Kinder zu fördern und optimal auf die Schule und das spätere Leben vorzubereiten. Kommen zu den gesellschaftlichen Anforderungen Krankheitsbilder wie ein AD(H)S oder Verhaltensauffälligkeiten und Schulprobleme hinzu, wird Eltern sein zunehmend erdrückend. Grundlegende Bedürfnisse des Kindes nach einer positiven Eltern- Kind Bindung, liebevollen Umgebung und dem Gefühl des angenommen werden haben keinen Raum mehr.
In unserem Elterntraining sollen Eltern dabei unterstützt werden die Individualität ihrer Kinder zu beachten, ihre Stärken zu fördern und mit täglichen Anforderungen anerkennend sowie anleitend umzugehen. Den Kindern soll eine Balance zwischen angemessenen Freiräumen und notwendigen Grenzen sowie Respekt vermittelt werden. Ebenso sind Selbstreflexion und der Austausch mit anderen betroffenen Eltern Teil des Elterntrainings.

Inhalte des Elterntrainings

Wie werden Ruhe und Entspanntheit im täglichen Umgang mit den Kindern erreicht?
Wie können beim Kind, den Eltern wichtige Ziele und Werte aufgebaut werden?
Wie baue ich beim Kind eine positive Eigensteuerung auf?
Wie mache ich meine Kinder sozial, selbstsicher und stark?
Wie führe ich meine Kinder zu effektivem Lernen?
Wie kann ich Fehlverhaltensweisen oder Störungen meines Kindes korrigieren?
Wie führe ich in der Familie erfolgreiche Gespräche?
Wie gehe ich mit Widerständen um?

Das Elterntraining richtet sich nach dem OptiMind-Konzept. Dies basiert auf verhaltens- und gesprächstherapeutischen Ansätzen. Anhand von Fallbeispielen wird individuell in Kleingruppen gearbeitet. Es ist wissenschaftlich evaluiert durch Prof. Dr. Moosbrugger und Herrn Dipl. Psych. Höfing, Universität Frankfurt.
Die Kosten für das Training können im Rahmen der Gesundheitsprävention oder über den § 43 SGB V (Ergänzende Leistungen zur Rehabilitation) von den Krankenkassen übernommen werden. Bitte informieren Sie sich hierzu vorab bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse.

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit uns Kontakt auf.

Ergotherapie bei neurologischen Auffälligkeiten

Ergotherapie und Neurologie sind zwei eng verbundene Bereiche in der Medizin. Vor allem Erkrankungen des Zentralnervensystems werden bei der Ergotherapie in der Neurologie behandelt. Das Gehirn ist in der Lage, auch nach größeren Schädigungen in bestimmten Regionen wieder Nervenverbindungen aufzubauen. Deshalb ist es wichtig, genau diese Bereiche zu trainieren und zu fördern. Hier setzt die Ergotherapie in der Neurologie an.

Durch den Verlust ihrer Fähigkeiten sind die Betroffenen mehr oder minder schwer belastet. Nicht nur eventuelle Schmerzen beeinträchtigen den Patienten, sondern ganz besonders das Bewusstsein, alltägliche Dinge nicht mehr selbst erledigen zu können und auf Hilfe angewiesen zu sein.

Die Hauptaufgabe der Ergotherapie in der Neurologie ist, die verlorenen Fähigkeiten wieder zu erlernen, beziehungsweise die Verbliebenen zu verbessern, damit der Betroffene seine Selbstständigkeit so weit wie möglich wiedererlangt und erhält. Die Ergotherapie in der Neurologie berät in der Auswahl geeigneter Hilfsmittel und zu Veränderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld.

Der Abbau von krankhaften Bewegungsmustern und das Einüben normaler Bewegungen, sowie die Verbesserung der Fein- und Grobmotorik und der Gleichgewichtsempfindungen können Ziele der Maßnahme sein. Weiterhin hilft sie bei der Koordination und Umsetzung der Sinneswahrnehmungen und deren Integration zum sensorischen Bereich. Neuropsychologische Einschränkungen, wie die Merk- und Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit, Gedächtnistraining und unter Umständen auch das Wiedererlernen von Lesen und Schreiben werden bei Bedarf als weitere Ziele, im Rahmen eines Hirnleistungstrainings, verfolgt. Der Patient lernt, Teilschritte einer Handlung nachzuvollziehen, Gegenstände zu erkennen und das Erfassen von Zeit, Räumen und Personen. Aber auch Verhaltensauffälligkeiten, die mit den Erkrankungen einhergehen können, werden durch die Ergotherapie in der Neurologie in positivere Bahnen gelenkt.

Je nach den festgesetzten Zielen bietet die Ergotherapie in der Neurologie verschiedene Behandlungstechniken und -konzepte an, die sich alle an den Kompetenzen der Patienten orientieren. Eine besondere, hier in der Praxis auch angewandte Methode, ist die sog. Spiegeltherapie.

Typische Anwendungsgebiete sind u. a. Schlaganfälle, Schädel-Hirn-Traumata, Verletzungen des Rückenmarks, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose, Chorea Huntington o. ä. Erkrankungen des Nervensystems. Degenerative Hirnerkrankungen wie Demenz oder andere Einschränkungen (z.B. Tumorerkrankungen) gehören ebenfalls zum Behandlungsspektrum.

Link: www.spiegeltherapie.de

(ergotherapie.org, 2010)

Ergotherapie in der Handrehabilitation

In der Handtherapie bzw. manuellen Therapie soll die funktionsgesteuerte Hand zum zielgerichteten, koordinierten und zur ursprünglichen Funktion zurückgeführt werden
Das Ziel der Handtherapie ist es dem Patienten frühere Beschäftigungen und Tätigkeiten weitestgehend zu ermöglichen, um seinen Anforderungen im sozialen, häuslichen und beruflichen Bereich wieder gerecht zu werden
Behandlungsschwerpunkte:

– Sensibilitätstraining
– Manuelle Therapie
– Passive und aktive Mobilisation
– Tapen
– Beüben physiologischen Bewegungsausführungen
– Verbessern der Feinmotorik

Krankheitsbilder

– Rheuma
– CRPS
– Arthrose
– Streck- und Beugesehenverletzungen
– Narbenbehandlungen
– Karpaltunnelsyndrom
– Mb. Dypetren

Link: www.dahth.de

Ergotherapie in der Pädiatrie

Die Behandlung von Kindern ist ein wesentliches Teilgebiet der Ergotherapie. Sie ist ärztlich verordnet bei Kindern indiziert, deren Entwicklung hinsichtlich ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt bzw. behindert ist. Dies können Störungen des Bewegungsablaufs (Grob- und/oder Feinmotorik), Störungen der sensomotorischen Entwicklung und der damit verbundenen Beeinträchtigung kognitiver Prozesse sein. Auch Störungen der Wahrnehmungsfähigkeit und-verarbeitung, Verzögerungen der Sozialentwicklung, der Beziehungsbildung und Kommunikationsfähigkeit sind behandlungsrelevante Bereiche der Ergotherapie. Psychische Erkrankungen wie Verhaltensstörungen, ADHS und frühkindlicher Autismus sind ebenfalls Gegenstand der ergotherapeutischen Behandlung.

Behandelt wird, je nach Störungsbild, Entwicklungsstand und sozialem Umfeld, nach unterschiedlichen Behandlungskonzepten und -ansätzen, wie z.B. dem IntraActPlus-Konzept (verhaltenstherapeutisch orientierter Therapie-und Interventionsansatz) www.intraactplus.de, Frostig Konzept ( Programm zur frühzeitigen und systematischen Förderung der visuellen Wahrnehmungsfunktionen wodurch die allgemeine Wahrnehmung verbessert und die Gefahr schulischen Versagens vermindert werden kann), Sensorischer Integrationstherapie (zur Reduktion von Verarbeitungsstörungen der Sinneswahrnehmung, welche bei einem großen Teil von Schulkindern mit den verschiedensten Lernproblemen vorliegen).

Behandlungen finden im Rahmen einer Einzeltherapie oder auch Gruppe statt.

Ergotherapie bei psychischen Problemen

Die Hauptaufgabe der Ergotherapie in der Psychiatrie ist das Wiedereingliedern der Patienten in die Gesellschaft. Dazu müssen die Motivation, die Belastbarkeit und die Ausdauer gestärkt werden. Ganz wichtig sind das Einüben neuer Denkmuster und die Förderung des Selbstvertrauens. Die Betroffenen werden angeleitet, wie sie wieder selbstständig ihren Tagesablauf gestalten und strukturieren können, ohne in die alten Verhaltensmuster zurückzufallen. Emotionale Fähigkeiten werden gefördert und der Patient lernt, seine Gefühle auszudrücken.

Grundziele der Ergotherapie sind die Entwicklung, der Erhalt und die Verbesserung von psychischen Grundleistungsfunktionen. Dazu gehören die Selbstständigkeit, die Flexibilität und das situationsgerechte Verhalten. Ein Teilziel kann sein, den Betroffenen wieder in das Arbeitsleben zu integrieren. Die Ergotherapie in der Psychiatrie hilft, Lebenskrisen zu bewältigen und gestärkt daraus hervorzugehen. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung. Der Patient lernt, seine Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und zu äußern. Eine realistische Selbstwahrnehmung wird angestrebt und die Betroffenen lernen, Nähe zuzulassen und Grenzen abzustecken. Der Therapeut zeigt Übungen zur Entspannung und zum Aggressionsabbau. Auch die Förderung der kognitiven Fähigkeiten kann ein weiteres Ziel der Ergotherapie in der Psychiatrie sein. Kognitive Fertigkeiten sind Gedächtnisleistung, Konzentration und die Aufmerksamkeit. Ergotherapie & Psychiatrie helfen, den Bezug zur Realität wieder herzustellen.

Therapeutisch wird häufig mit Materialien wie Holz oder Ton gearbeitet, um den Betroffenen die Möglichkeit zu geben, ihre Gefühle und Ängste gestalterisch wiederzugeben. Malen, Korbflechten, Töpfern – es gibt viele Möglichkeiten. Zusammengefasst werden diese Aktivitäten unter dem Namen der Kunst- und Gestaltungstherapie. Weitere Therapieinhalte der Ergotherapie in der Psychotherapie sind Schulung von Aufmerksamkeit und Konzentration, auch als direkte Vorbereitung auf den Wiedereinstieg in das Berufsleben. Hierzu werden verhaltenstherapeutische Elemente wie z.B. Videoanalysen oder auch das Neurofeedback eingesetzt.

In der Praxis werden sowohl Kinder als auch Erwachsene mit psychischen Erkrankungen behandelt. Schwerpunktmäßig arbeiten wir mit folgenden Krankheitsbildern: Aufmerksamkeitsstörungen im Kindes- und Erwachsenenalter; psychosomatische Erkrankungen; Neurosen; onkologische Erkrankungen; posttraumatische Belastungsstörungen; Autismus im Kindesalter; Depressionen; Borderline-Störungen; Schizophrenie und bipolaren Störungen.

Links:
www.dfkgt.de
www.degtp.de

(ergotherapie.org, 2010)

Ergotherapie bei Down-Syndrom

Menschen mit einem Down Syndrom bietet unsere Praxis syndromspezifische Fördermöglichkeiten an. Diese beziehen sich v. a. auf die motorische Entwicklung, eine Vergrößerung der selbständigen Teilhabe am Alltag sowie die Regulation von Verhaltensauffälligkeiten.
Syndromspezifische Aspekte beim Lernen, insbesondere schulrelevanter Inhalte, werden berücksichtigt.
In Kooperation mit dem Deutschen Down-Syndrom InfoCenter findet monatlich in der Praxis eine therapeutische Sprechstunde statt, in der Kinder zwischen drei und sieben Jahren ergotherapeutisch, logopädisch und krankengymnastisch untersucht und beraten werden. Auch steht zu dieser Zeit eine Vertreterin des InfoCeters für sämtliche Fragen zum Thema Down Syndrom zur Verfügung. Weitere Infos und Anmeldung über www.ds-infocenter.de

Ergotherapie im arbeitsrehabilitativen bzw. arbeitstherapeutischen Handlungsfeld

Arbeitstherapie sowie die Vorbereitung auf eine medizinische oder berufliche Rehabilitation, können als klinische Behandlung ambulant durchgeführt werden. Verschiedene Kostenträger wie z.B. die Krankenkasse oder Rentenversicherungsträger können hierfür zuständig sein.
Im klinischen Bereich, der Arbeitstherapie oder der arbeitsrehabilitativen Ergotherapie, findet nach eingehender Arbeitsdiagnostik Arbeitstherapie, Arbeitstraining und/oder eine Belastungserprobung statt.
Die Art der Behandlung richtet sich nach der Schwere der Erkrankung und der beruflichen Situation des Patienten. Grundsätzlich geht es in diesem Bereich um die Verbesserung der Grundarbeitsfähigkeiten (z.B. Belastbarkeit, Körperkraft, Ausdauer, Auffassung/Wahrnehmung, Ordnung, Zeiteinteilung und Konzentration), der speziellen arbeitsrelevanten Fähigkeiten (z.B. lebenspraktische Fähigkeiten, handwerklich- technisches Verständnis, Sorgfalt, logisch-analytisches Denken, Kulturtechniken und Umgang mit dem PC), sowie der Erweiterung sozialer (z.B. Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit, Nähe/Distanz wahren, Umgang mit Vorgesetzten, Kollegen und ggf. Kunden) und emotionaler Kompetenzen (z.B. Eigeninitiative, Ich-Stärke, Antrieb/ Motivation, Frustrationstoleranz, angemessener Gefühlsausdruck).
Das übergeordnete Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist immer die größtmögliche Handlungskompetenz im Zusammenhang mit der größtmöglichen Selbstständigkeit des Klienten.

(DVE, 2006)